R S V  Adler-Goslar von 1981
Start
Aktuelles/News
RTF Adlerrunde 2017
Unser Team/Anmeldung
Training
Kontakt-Formular
RSV-Forum
Facebook
Gästebuch
Fotoalbum
Links/Sponsoren
Impressum

 

Neues Adlerdesign

 

Seit Anfang des Monats ist der RSV Adler Goslar in einem neuen Bekleidungsdesign unterwegs.

Die Hauptfarben sind geblieben, wurden aber vom Farbton auf den neuesten Stand gebracht.

 

Uns zieren nun die Farben Neongelb und ein knalliges Blau.

 

Desweiteren konnten wir mit der Firma Biehler-Sportswear nicht nur unseren neuen Ausrüster finden, 

sondern auch einen Bekleidungshersteller, welcher unsere Wünsche in Perfektion umsetzen konnte.

 

Außerdem haben wir zahlreiche neue Sponsoren gewinnen können.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Ausfahrten in unserer neuen Bekleidung.

 

 


 

Die Sommerpause ist beendet. Seit dem 03.11.2017 gibt`s wieder jeden Freitag 

unser SPINNING-Training.

 

Hier gibt´s mehr Infos 

 


 Jahreshauptversammlung 2016 am 01.04.2017

 Hier das Foto mit den Geehrten.

 

 

 

 Zum Bericht:
 Download

 

 

 

 

  


 

Von einem Adler, der auszog, seine Spannweite zu ergründen. :-)  (Nicht ganz ernst gemein). 

 

Mathias Fuchs ist einer der leistungsfähigsten Sportler des Vereins. 

Er hat einige Tage Auszeit genommen, um auf Mallorca zu trainieren. 

Hier geht es zu seinem (mit einem zwinkernden Auge zu lesenden) Reisebericht: 

 

Reisebericht eines Adlers.pdf

  


 ---Aktuelles/News---

 

Saisonstart:

Am 19. März ging es mit der ersten RTF los: 

Langenhagen ist ein fester Termin im Veranstaltungskalender. 

 

 

Bei miesem Wetter (Regen, kalt, eklig) ging es mit vier Vereinsfreunden auf die Strecke. 

Matthias, Marvin, Christian und Waldemar gaben ordentlich Gas auf der 115-er Runde.

hier ein Foto (drei vom Startfoto gehören zu den Adlern, wetterbedingt ohnehin eine kleine Truppe).

Christian kam nach einer kleinen Schraubereinlage dazu.

 

 

 


  Für schnelle Infos zu den Trainingszeiten, Anregungen, Fragen, usw.... 

 

>>RSV-Forum<<

 


Aktuelles zu den "Adlern" im Team Prowell Germany

 

 

  

Stefan Bzdok

 

Julian Dörr

   

 >>Rennberichte<<

 


 Trainingslager Fuerteventura mit 4 Adlern und Bekannten aus Bayern

Nach einem gut fünfstündigen Flug ab Hannover kamen wir vom Winter in den Sommer auf Fuerteventura an. Nach der Fahrt ins Hotel und dem Check-In, trafen wir auf Fabian und seinen Cousin. Beide sind ab München geflogen und waren schon ein paar Stunden vor uns im Hotel angekommen und konnten so schon am ersten Tag eine kleine Runde mit dem Rad drehen. Für uns hieß es erst Mal rauf auf die Zimmer und Räder aus den Koffern holen. Nach dem Rad-Aufbau blieb uns leider nicht mehr allzu viel Zeit, sodass sich unsere Einrollrunde darauf beschränkte, einmal in den Nachbarort zum Einkaufen zu fahren. Anschließend folgte das erste gemeinsame Abendessen und kurz darauf das Bett.

Die Tage auf dem Rad verliefen eigentlich alle identisch. Morgens gegen 7 Uhr aufstehen, Frühstück, Rad, Duschen, sonnen auf dem Balkon, Abendessen, schlafen. In den 6 Tagen auf dem Rad haben wir auch so gut wie alles Sehenswerte auf der Insel abfahren können. Ein ständiger Trainingsbegleiter war der stätige und starke Wind, sodass meist 2/3 der Fahrzeit gegen den Wind verlief und der Rückweg mit Rückenwind und einem Schnitt von über 40 km/h im Rest der Zeit gefahren werden konnte. Bei Tagesdurchschnittstemperaturen von knapp über 20°c im Februar kann man dies aber auch ertragen! Die Streckenlängen betrugen im Schnitt knapp über 100 Kilometer und waren gespickt mit mittellangen, sehr knackigen Anstiegen. Der Höhepunkt war der Mittwoch mit einem Abstecher zur Nordspitze der Insel und knappen 180 km.

 

Die Tage verliefen wie im Flug, da man ständig Programm hatte und waren leider viel zu schnell vorbei. Das Hotel in dem wir waren (Playitas Resort in Las Playitas) ist für Sportler mehr als zu empfehlen. 

 


Projekt Kilometerfresser 2017

Wir haben durch das Projekt Anfang des Jahres einige Radsportler zu verschiedenen Aktionen gewinnen können. 

Besonders hat uns der Kontakt zur Jugendpflege der Stadt Goslar über Martin Sänger gefreut, d

 


 Helfertreffen der Oberharzer Adlerrunde 2016

 

Am 18.09.2016 trafen sich knapp 15 HelferInnen der Adlerrunde und ein Hund zum diesjährigen Helfertreffen. Zunächst ging es mit der Seilbahn auf den Burgberg in Bad Harzburg. Dort wurden wir dann in einer spannenden Führung von Herrn Woick vom

Förderverein Hist. Burgberg Bad Harzburg e. V.

in die Geheimnisse des Burgbergs eingeweiht.

 

In der anschließenden Wanderung zur Gaststätte "Rabenklippen" blieb dann genügend Zeit, um anregende Gespräche zu führen. Nachdem noch einige Helfer direkt an den "Rabenklippen" eingesammelt wurden und vom 2. Vorsitzenden Julian Dörr ein herzliches Dankeschön erfolgte, wurden wir mit leckerem Essen verwöhnt.

Dann ging es wieder zu unserem Ausgangspunkt an der Burgbergseilbahn Talstation zurück. Einige nahmen den Bus, andere den kürzeren und wieder andere den längeren Abstieg.

 

Alles in allem war es eine sehr schöne Veranstaltung! 

 

Zu den Bildern geht es hier...

 


 

Oberharzer Adlerrunde 2016 - Flach kann jeder -

Bereits zum siebten Mal bot der Radsportverein Adler Goslar am Samstag 700 Radfahrern ein tolles, sportliches Wochenende. Aus dem ganzen Bundesgebiet kamen Radsportler um eine der fünf vorbereiteten Strecken zwischen 70 km und 250 km unter die Räder zu nehmen.

 

 

 

Zum Bericht und zu den Bildern geht es hier...

 

 

 

 

 


Sportlerehrung der Stadt Goslar 2016

Mit Sarah Stolte, Gregor Seyeda und Rolf Bertram wurden drei Sportler des RSV Adler Goslar für ihre Bezirksmeistertitel ausgezeichnet.

 

Anbei der GZ - Artikel vom 25.04.2016:

 

Zum anschauen als PDF auf das Bild klicken.

 


Helfertreffen der Oberharzer Adlerrunde 2015

Als Dankeschön für den ehrenamtlichen Einsatz aller Helfer der Oberharzer Adlerrunde fand am 20.09.2015 das Helfertreffen statt.

Ca. 20 der insgesamt 60 Helfer nahmen an der Okerschifffahrt auf dem Okerstausee mit Brunch teil.

 

Zu den Bildern geht es hier...

Die Helfer vor der MS "Aqua Marin"

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Zum anschauen als PDF auf das Bild klicken

 

Zu den Bildern geht es hier...

 


GZ-Berichte zur Oberharzer Adlerrunde

 

Zum Anschauen als PDF auf das Bild klicken

 

 

Zum Anschauen als PDF auf das Bild klicken

 


 

Goslarer Adler auf dem 2. Platz beim 13. Audi BKK Triathlon in Braunschweig

Gregor Seyeda absolvierte die Sprintdistanz in 1:27:10 h.

Mit 750m Schwimmen, 20km Radfahren (34km/h Schnitt)

und 5km Laufen.

Trotz einiger Probleme bei der Abschlussdisziplin Laufen erreichte er einen respektablen 2. Platz.

Gregor Seyeda (Vordergrund)

in der Abschlussdiziplin  Laufen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


GZ-Bericht "Wahnsinnsritt vom Berg zum Meer"

Zum Anschauen als PDF auf das Bild klicken

 


RSV "youngster" Gregor Seyeda finished beim Fulda Triathlon auf der Sprintdistanz

Nach seinem guten Ergebnis beim 1. Indoor Triathlon im Actic Fitness am 16.03.2015 startete Gregor am 10.05.2015 zum ersten Mal bei einer Sprintdistanz beim Fulda Triathlon. 

Dabei waren 0,5 km Schwimmen, 25,5 km Radfahren und 5 km Laufen zu bewältigen. Mit leichten Problemen beim Radfahren und einer guten Form beim Schwimmen und Laufen, kam der 16 Jährige mit einer Gesamtzeit von 1:28 h überglücklich ins Ziel.

Dabei erreichte er den 2. Platz in seiner Altersklasse und einen respektablen 53. Platz in der Gesamtwertung.

Im Ziel wurde er von Andreas Beseler (Rad statt Rollstuhl) in Empfang genommen, der mit seiner "Besi & Friends" Staffel den Sieg in der Olympischen Distanz in der Staffel errang und zugleich den Staffel - Streckenrekord gebrochen hat.

 

Zum Bericht der Osthessen - News geht es hier...

Finisher Gregor Seyeda mit Andreas Beseler

 

 

 


 Rolf Bertram wird Vize - Landesmeister im Einzelzeitfahren

 

Das Vereins - Urgestein Rolf Bertram (Abbildung links), ist in Otter / Nordheide beim Einzelzeitfahren der Nordverbände auf den 4. Platz gesamt gefahren. In der Niedersachsen - Wertung bedeutet das den 2. Platz.

Dass der Titel des Vize - Landesmeisters kein Zuckerschlecken war, ist schon daran zu erkennen, dass 270 Radrennfahrer am Start standen.

Für die 9,2 Kilometer brauchte er 13:46 Minuten. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 40,7 Km/h

 


Marvin Augustyniak gewinnt MTB Ebersberg Marathon! 

Am Samstag, den 09.05.2015 fand in Hohegeiß der Ebersberg MTB Marathon statt.

Der Vereinsfahrer vom RSV Adler Goslar Marvin Augustyniak, der auch zeitlich für das Mountainbike Team Focus Rapiro Racing tätig ist, war für die Mitteldistanz angemeldet.

Im Rennen gab es, bei der technisch eher einfachen Strecke, zwei Runden zu bewältigen - d.h. insgesamt 42km und 1260hm.

 

 

Hier konnte er sich mit seinem Teamkameraden Max Feger gleich vom Start an absetzen (Siehe Bild oben). Den Vorsprung konnten sie bis ins Ziel halten und überquerten somit die Zielgerade gemeinsam. Der Sieg ging anschließend an Marvin Augustyniak, zweiter wurde Max Feger und dritter Lars Messerschmidt.

 

Zum Rennbericht geht es hier...

 


 

"Goslarer Adler" führen 35 dänische Rennradfahrer durch den Harz

Vom 07.05. - 10.05. war eine 35 köpfige dänische Rennradgruppe im Hahnenkleer Hof zu Gast, die über 2 Tage in 3 Leistungsgruppen durch den Harz geführt wurden.

Beim RSV Adler Goslar laufen im Jahr mehrere Anfragen zum führen von Rennrad- oder Mountainbike- Gruppen auf. Aber solch große Anfragen sind eher selten und erfordern erhöhten Planungs- und Betreuungs- Aufwand. Mit Rennradfahrern, die u. a. schon Etappen der Qualdich.de Deutschlandrundfahrt und  kleineren Mehretappenfahrten geführt haben, hat der Verein viele erfahrene Leute für solche Unterfangen.

Nach ca. 300km und bis zu 6000hm in 2 Tagen sind die Dänen zufrieden und voller neuer Eindrücke jenseits der breiten Hauptstraßen des Harzes nach Hause gefahren. Highlight war das Bezwingen der beiden höchsten Berge Norddeutschlands mit dem Wurmberg und dem Brocken am ersten Tag.

Auf dem Dach der Tour, dem Brocken...

 

 Im September erwartet der Verein eine 60 - Köpfige Mountainbikegruppe aus Holland. Alle Beteiligten freuen sich schon auf diese Herausforderung...


Einzelne Mountainbiker gefährden freie Nutzung der Waldwege im Harz.

 

 

Zum Anschauen als PDF auf den Artikel klicken..

 

 

 

Eine Stellungnahme zu dem Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 08.05.2015 hier...

 


 

"Goslarer Adler" erfolgreich beim Goslarer Altstadtlauf 2015

Von links: Susanne Walter, Christian Horn,

Gregor Seyeda

 

Susanne Walter, Christian Horn und Gregor Seyeda nahmen am 03. Mai am Goslarer Altstadtlauf auf der 10km Distanz teil.

 

Gregor Seyeda gelang mit einer Zeit von 52:38 Minuten der Sieg in der Klasse U18.

Christian Horn lief mit einer Zeit von 40:50 Minuten den Sieg bei den Senioren M30 ein.

Susanne Walter kam mit einer zeit von 53:20 Minuten in der Altersklasse Senioren W40 auf den 2 Platz.

 

Mehr zu der Veranstaltung und den Ergebnissen hier...

 


 

"Goslarer Adler" beim Traditions - RTF "Roter Fuchs"

Mit 13 Teilnehmern war der RSV Adler Goslar am Maifeiertag beim Traditions - RTF "Roter Fuchs" auf der 113km und 151km Distanz in Giesen bei Hildesheim vertreten.

An der berühmten Verpflegung bei Langenholzen (siehe Bild rechts) gleicht der Teilnehmerandrang zwischenzeitlich einer Straßensperrung.

Highlight der RTF  ist der gleichnamige Anstieg zum "Roten Fuchs" im Hils.

 

Anbei ein kleiner Bericht von Andreas Sipply:

 

Super Veranstaltung mit insgesamt 13 "Adlern" auf den beiden längsten Strecken. In Gruppe 1 befanden sich 6 "Adler". Ich war in Gruppe 2 unterwegs ,worin sich auch 6 "Adler" tummelten. Gute Teamarbeit und Gruppendynamik. Danke Sarah für die liebe Betreuung. Es fanden sich im Vorfeld 9 Sternfahrer (Bei einer Sternfahrt starten die Teilnehmer vom Wohnort. Die Kilometer werden mit angerechnet.) bei Mathias Fuchs ein. Danke Mathias für den guten Hin- und Rückweg. Eine Sternfahrt hat auch ihren besonderen Reiz. Thorsten musste leider alleine starten, weil er aus beruflichen Gründen verhindert war. Er fuhr trotzdem noch die große Runde .

 


 

Marvin Augustyniak  beim Riva Bike Festival am Gardasee

Für das Focus Rapiro Racing Team nahm Marvin Augustyniak über das  Maiwochenende am Riva Bike Festival am Gardasee teil.

Er erreichte auf der Ronda Extrema mit 90km und 3800hm den 40. Platz gesamt und den 39. Platz in seiner Alterklasse.

 

Zum Rennbericht geht es hier...

Marvin beim auf der Startrampe in Riva

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


MTB Bike-Marathon Bad Harzburg

Am So., den 26. April fand in Bad Harzburg der MTB Bike-Marathon statt. Auf 19km, 38km 57km und 95km haben insgesamt über 250 Biker teilgenommen. Unter den Mountainbikern der "Goslarer Adler" ist das Bike Event in Bad Harzburg direkt vor der Tür sehr beliebt.

Neben den Fahrern Stefan Bzdok, Ralph Gerlach und Julian Dörr vom Team Prowell-Germany hat auch der "Jungster" Gregor Seyeda die 19km Strecke in der Klasse U19 als 8. bewältigt.

 

 

Julian Dörr beim durchfahren eines Bachlaufs

 

Zu den Rennberichten des Team Prowell-Germany geht es hier...

 

Mehr zur Veranstaltung und zu den Ergebnissen hier...

 


 

Osterausfahrt mit Neuschnee

 

Neuschnee zu Karfreitag kann nicht alle Adler an einer Harzrunde hindern.

Ein harter Kern (von links: Achim, Marvin, Jochen, Sarah und nicht zu sehen Matthias)  macht sich hochmotiviert auf den Weg über Seesen, Bad Grund und Clausthal zur Okertalsperre und sammelt fleissig Höhenmeter.

Von den Autofahren gabs neidische Blicke – oder wars Mitleid?

Motorradfahrer wischten in Bad Grund noch den nächtlichen Schnee von der Sitzbank und ich wollte nicht mit denen tauschen.

 

Den umweltgerechten und biologisch abbaubaren Fahrradständer fürs Gruppenbild gab es in Clausthal-Zellerfeld gratis!

Hauptstrassen haben wir so weit es ging gemieden um die Ski-Urlauber nicht am schnellen Erreichen der letzten offenen Lifte zu hindern.

 


  

 

Saisonauftakt bei sonnigem Wetter in Langenhagen

Bei sonnigem aber kaltem Wetter haben die Goslarer - Adler in Langenhagen auf der sogenannten "Flughafenrunde" die Rennradsaison eröffnet.

Insgesamt 16 "Adler" teilten sich je nach Leistungsvermögen und Trainingsstand auf die drei Strecken (50km, 80km und 115km) auf.

Vielen Dank, an den RC Blau-Gelb Langenhagen für die gelungene Veranstaltung. Wir kommen gerne wieder.

 

 

 Die Fotos zur Veranstaltung findet ihr hier...

 

 Zu Julians Rennbericht geht es hier...

 


 

Jahreshauptversammlung 2015

Am 21.03.2015 fand die Jahreshaupt-versammlung am Gründungsort in GS - Hahndorf statt.

U. a. standen wieder Wahlen an. Aber auch sonst ist viel passiert 2014.

 

Zum Bericht geht's hier...

 

30 Jahre Mitglied beim RSV Adler Goslar Joachim Kotschate

(links) und Klaus Reimann (rechts)

  

Zeitungsartikel Goslarsche Zeitung vom 02.04.2015

 

 


 

Vereinsspinningmarathon 2015

Am 08.02.2015 wurde als Höhepunkt der Indoor/Wintersaison ein 4h Spinning-marathon (Indoorcycling) im Kreise des Vereins ausgetragen.

Die 19 Räder waren innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht.

Insgesamt haben Markus und Julian Dörr, sowie Thorsten Ostrowski 4h Filmmaterial als Programm vorbereitet.

Von den Hamburgcyclassics über eine Runde Nürburgring in Echtzeit und das Finale von Paris Roubaix war alles dabei.

Und das Beste! Keiner konnte jemandem wegfahren...!

 

Die Fotos des Spinningmarathon findet ihr hier...

 

Weitere Infos zum Thema Spinnin und Indoorcycling findet ihr hier... 

 


Helfertreffen der Oberharzer Adlerrunde in Lautenthal

Die Oberharzer Adlerrunde 2014 war ein großer Erfolg für den RSV Adler Goslar.

Ohne den ehrenamtlichen Einsatz und den Enthusiasmus der über 60 Helfer könnte die Veranstaltung aber nicht ausgetragen werden.

Als Dankeschön wurde am Sa., den 18.10.2014 zur Besichtigung des Bergbaumuseums "Lautenthals Glück" mit anschließendem Essen im "Harzer Schnitzelkönig" eingeladen.

Zu den Fotos gehts hier...

 

  

 

 

 

 


Von Frankfurt nach Barcelona für den guten Zweck

  

       

Durch die Weinberge Zentral-Frankreichs

 

Auf dem Dach der Tour in den Pyrenäen

 

Die Teilnehmer auf dem Rückflug

 

 

1742km ist Andreas "Besi" Beseler diesen Sommer mit 50 Radfahrern durch Deutschland, Frankreich und Spanien unter dem Motto "Besi & Friends" als Benefiz-Veranstaltung mit dem Rennrad gefahren.

In den 14 Tagen der Tour sind die Helfer und Teilnehmer zu Freunden geworden und selbst erfahrene Etappenfahrer haben selten so einen Zusammenhalt bei einer Tour erlebt.

Mit dabei waren Menschen mit MS, Dialyse und anderen Krankheiten. Für viele waren es die längsten Strecken ihres Lebens auf dem Rad. Sie haben dabei unbewusst vielen anderen erkrankten Menschen Mut gegeben.

Für die Goslarer-Adler Annette, Sonja, Ann-Kathrin, Georg, Manfred, Christan und Thorsten sind die zwei Wochen zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden.

 

2016 soll es mit "Besi & Friends" weitergehen!

Nähere Infos werden Ende des Jahres bekannt gegeben...

 

Zur offiziellen Homepage von Andreas Beseler geht es unter www.rad-statt-rollstuhl.de

Verfolgt alle weiteren Aktivitäten von Andreas Beseler auch auf Facebook...

  

Andreas Beseler und Nathalie Todenhöfer bei

der Scheckübergabe

 

 

 

Am 04.10.2014 hat die offizielle Abschlussfeier 

in Rodgau - Jügesheim bei Frankfurt stattgefunden. 

Sichtlich gerührt hat (die selber an MS-Erkrankte) Nathalie Todenhöfer persönlich den Scheck in Höhe von 55.555 Euro für die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung entgegengenommen.

Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung hilft MS-Kranken Menschen und erfüllt Wünsche, die durch staatliche Hilfe nicht unterstützt werden.

 

 In dem Rahmen wurde auch die 30 Minütige ARD-Dokumentation von Gropperfilm quasi als Preview gezeigt. Das Filmteam hat über die komplette Tour mehr als 55 Stunden Filmmaterial gesammelt. Zu dem Film geht es hier... 

 


Hitzeschlacht und Rekordteilnahme bei

 5. Oberharzer Adlerrunde  

 

  

Trotz der, für den Harz eher untypischen sommerlichen Temperaturen von über 30 °C sind am letzten Wochenende ca. 700 Radsportler aus ganz Deutschland bei der 5. Oberharzer Adlerrunde gestartet. Der Veranstalter RSV Adler Goslar hat damit wiederholt einen Teilnehmerrekord zu vermelden. Viele Hotels und Pensionen waren ausgebucht, da viele Teilnehmer die Veranstaltung dazu nutzten ein langes Wochenende mit ihrer Familie in Goslar zu verbringen.

 

 

Am Freitagabend zur erstmaligen Nudelparty sowie am Veranstaltungssamstag herrschten hervorragende Bedingungen , die sich auch positiv auf die Stimmungslage von Teilnehmern und Helfern ausgewirkt hat. Die heißen Temperaturen stellten eine bislang unbekannte Herausforderung dar, die von allen Teilnehmern mit Bravur gemeistert worden ist. Hierbei ist nicht nur die vorbildliche Streckenverpflegung der Teilnehmer auf fünf möglichen Strecken von 75km – 265km zu erwähnen, sondern auch die an allen Helferposten herrschende gute Laune und aufmunternden und motivierenden Worte für die durch Hitze gezeichneten Teilnehmer. Das positive Feedback der Teilnehmer bezieht sich nicht nur auf die anspruchsvolle Strecke durch eine schöne Landschaft, sondern auch auf die positive Ausstrahlung aller Helfer. Viele der Teilnehmer, egal ob Erstteilnehmer oder langjähriger Begleiter der Adlerrunde haben die familiäre Atmosphäre gelobt.

 

 

Die gezogenen Vergleiche einiger Teilnehmer mit einigen der bekanntesten Radmarathonveranstaltung in Deutschland zeigt, welches Niveau die Adlerrunde mittlerweile erreicht hat. Viele dieser Großveranstaltungen werden professionell durch Marketingagenturen organisiert. Der Erfolg des RSV Adler beruht auf dem großen Willen und der Bereitschaft seiner Helfer, sich ehrenamtlich für die Adlerrunde aufzuopfern und die privaten Ansprüche eines Wochenendes für die Durchführung der Adlerrunde zurückzustellen.

 

 

  

 

 

Neben den vielen Helfern, Sponsoren und Unterstützern, gebührt großer Dank den beteiligten Straßenverkehrs- und Forst- Ämtern, sowie der Polizei, die dazu beigetragen haben, dass trotz der vielen Baustellen im Oberharz, so attraktive Strecken zustande gekommen sind. Erstmals wurden mit Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen drei Bundesländer durchfahren.  

 

Mehr Informationen hier...

 

Hier noch ein Erlebnisbericht Stefan Bzdok, der das erste Mal als Helfer dabei war...

 

Vorankündigung und Bericht aus der Goslarschen Zeitung:

 

 

Quelle: Goslarsche Zeitung vom 25.07.2014

 

Quelle: Goslarsche Zeitung 17.07.2014

  


Das traditionelle Abfahren der Adlerrunde im Kreise des Vereines ist auf So., den 01. Juni verschoben worden.

 

 

Da erneut Einsprüche bzgl. unserer Streckenführung eingereicht wurden, die sich erheblich auf den Streckenverlauf auswirken.Der Charakter des Abfahrens der Originalstrecke soll erhalten bleiben!

 

Wir bitten vielmals um Verständnis und hoffen, dass Ihr trotzdem zahlreich teilnehmen werdet!?

Gäste und Freunde des Vereins sind gerne gesehen!!!

 

Nähere Informationen im Forum...

 


 

Stadt Goslar ehrt Radtourenfahrer des RSV Adler Goslar.

Im Rahmen der Sportlerehrung am 25.04.2014 wurden drei Radtourenfahrer* des RSV Adler Goslar für Ihre Erfolge im Breitenradsport 2013 geehrt.

Marvin Klamke wurde Landes- und Bezirks- Meister bei den Junioren. Sarah Stolte holte den Bezirksmeistertitel bei den Damen. Mathias Fuchs wurde Bezirksmeister bei den Herren.

 Goslars Oberbürgermeister Dr. Junk mit den drei Geehrten

Sarah Stolte, Mathias Fuchs und Marvin Kamke

 

 

*Radtourenfahrten

Bei sogenannten Radtourenfahrten (RTF) handelt es sich um organisierte Rennradveranstaltungen im Rahmen des Bund Deutscher Radfahrer.

Gut beschilderte Strecken zwischen 50km bis über 200km bieten mit mehren Verpflegungen eine Herausforderung für alle Alters- und Leistungs- Klassen ohne Zeitnahme.

Organisierte Vereinsfahrer bekommen je nach gefahrenen Kilometern Punkte für jede Veranstaltung. Die Punktbesten werden am Ende des Jahres nach Altersklassen vom Bezirks- und Landes- Verband ausgezeichnet.


Erfolgreiches Rennwochenende 26./27.04

Christina Rausch wird 6. in Göttingen, Marvin Augustyniak und Julian Dörr erfolgreich beim MTB Marathon Bad Harzburg...

Neben den zwei RTF-Sternfahrten nach Laatzen und Burgdorf (Hannover) und der Teilnahme am Spreewaldmarathon nahe Berlin, war das Wochenende auch aus Rennsportsicht sehr erfolgreich.

 

Christina Rausch ist beim Jedermann Rennen Tour d'Energie in Göttingen am Ende auf den 6. Platz (Damen gesamt) gefahren. Sie ist nur 4 Minuten hinter der Spitze über die Ziellinie gefahren. Ergebnisse hier...

 

Marvin Augustyniak und Julian Dörr sind beim MTB Marathon in Bad Harzburg gestartet.

Beide sind auf der 57km Distanz gestartet. Marvin Augustyniak erfuhr sich den 10. Platz gesamt und Julian Dörr den 39. Platz gesamt.

Neumitglied und Teamleader von Prowell-Germany Stefan Bzdok belegte den 17. Platz gesamt. Ergebnisse hier...

Rennberichte vom Team-Prowell-Germany hier...

 

 

   

Marvin Augustyniak

 

Julian Dörr

 

 


 

Sprung in MTB-Rennteams für zwei Goslarer Adler


Marvin Augustyniak und Julian Dörr fahren schon seit mehreren Jahren erfolgreich Mountainbikerennen. Dieses Jahr haben beide den Sprung in MTB-Rennteams geschafft.

 

 

Marvin Augustyniak

Einer der erfolgreichsten Fahrer des RSV Adler Goslar fährt seit Mitte September 2013 für eines der größten MTB-Teams Deutsch-lands: Focus Rapiro Racing

Seine Ziele liegen dieses Jahr größtenteils auf der Mitteldistanz, darunter regionale Rennen, wie der Harzer MTB Cup, Nordhessen Cup.

Sein Saisonhöhepunkt auf dem Mountainbike soll aber die Salzkammerguttrophy (211km-7000hm) in Österreich werden.

 

Weitere Informationen hier...

 

 

 

Julian Dörr

Julian ist durch seinen Vater, der viele Jahre MTB-Lizenzrennen fuhr, an den Mountain-bikesport herangeführt worden. So gelang ihm dieses Jahr der Sprung in das Prowell Team Germany.

Auch er möchte sich beim Harzer MTB Cup und anderen regionalen MTB-Rennen im vorderen Classement positionieren.

Weiterhin wird er auch auf dem Rennrad aktiv bleiben und bei Jedermannrennen und Radmarathons für den RSV Adler starten.

 

 

Weitere Informationen hier...

 

 

 

 

 

 

 


 

Quelle: Goslarsche Zeitung 24.02.2014

 


 

 

Etappenfahrt "Besi & Friends" von Frankfurt nach Barcelona

3800km ist Andreas Beseler im Juli 2013 durch Candada gefahren um für die Natalie Todenhöfer Stiftung Spenden für MS-Kranke zu sammeln.

 

Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung unterstützt MS-Erkrankte und erfüllt Träume, die durch staatliche Unterstützung nicht gefördert werden können.

 

Vom 15.06. - 28.06.2014 wird Besi mit Organisatorischer Hilfe von Elektrodampf ,

sowie Christian Thometzek und Thorsten Ostrowski vom RSV Adler Goslar eine Etappenfahrt unter dem Motto "Besi & Friends"von Frankfurt nach Barcelona ausrichten. 

 

 


quäldich.de-Deutschland-Rundfahrt 2014

Start 2014 in Goslar auf den Spuren der Adlerrunde..

Vom 05.Juli - 13.Juli wird die quäldich.de - Deutschland-Rundfahrt

ausgetragen. 

  

 Hier sind die Goslarer Adler mit Organisator Jan Sahner bei der

Deutschlandrundfahrt 2011 in Bad Neustadt (Saale) zu sehen.

 

 

Die quaeldich.de-Deutschland-Rundfahrt führt vom 05.Juli bis 13.Juli in neun Etappen von Goslar nach Karlsruhe. Damit ist Goslar das zweite Mal Etappenort der Deutschlandrundfahrt.

U. a. werden die beiden Adler Matthias Rami und Thorsten Ostrowski als Guides die Tour begleiten.

Der RSV Adler Goslar vergibt die Punkte für die BDR-Wertungskarten

für diese Etappenfahrt.

 

Zur Anmeldung geht es

hier...

 


Aktuelle Berichte von Breitensport und Jedermannrennen